Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo der Zukunftsstiftung Landwirtschaft

Johanniskraut - Licht für dunkle Tage
Der neue Infobrief Saatgutfonds ist da

Sehr geehrte(r) Frau/Herr ,

etwas Licht in die dunkle Jahreszeit bringt uns neben Kerzen oder einem wärmenden Kaminfeuer das Johanniskraut. Die alte Heilpflanze hilft gegen Depressionen und ist daher aktuell sehr gefragt. Der vermehrte Anbau bringt jedoch die Verbreitung von Pflanzenkrankheiten mit sich und ruft damit die ökologische Züchtung auf den Plan. In unserem aktuellen Infobrief Saatgutfonds sprechen wir mit Ruth Richter über die Züchtung neuer Johanniskrautsorten.

Farbenfroh leuchtet auch eine der ersten ökologisch gezüchteten Blumensorten von Kultursaat e. V., die Zinnie „Sommer in Orange“ (Seite 6). Wer schon an den Frühling denken will und im Garten noch einen Platz für einen Apfelbaum hat, natürlich aus ökologischer Züchtung, findet eine passende Baumschule auf Seite 5.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen!

Mit besten Wünschen für die Advents- und Weihnachtszeit und das Neue Jahr grüßen herzlich
Oliver Willing und Stella Bünger

Gesamten Infobrief anzeigen



Titelgeschichte
Johanniskraut - Licht für dunkle Tage

Das strahlende Gelb der Johanniskrautblüten erinnert an die Sonne. Damit gibt uns die Pflanze einen Hinweis auf ihre heilenden Kräfte, die z.B. bei der Behandlung von Depressionen helfen können. Doch der Befall durch die Johanniskrautwelke ist im Bio-Anbau ein Problem. Daher kümmert sich Ruth Richter (siehe Foto) vom Verein Hortus Officinarum mit Ihren Kolleg*innen um die Widerstandsfähigkeit der uralten Heilpflanze.

Hier weiterlesen...


Meldungen
Nahrung für die Seele

Blumen, insbesondere Schnittblumen, erfreuen sich beim Saatgutkauf zunehmender Beliebtheit. Vielerorts werden Schnittblumenfelder zum Selbstpflücken angelegt und rege nachgefragt. Doch auch bei diesen Kulturpflanzen dominiert Hybridsaatgut den Markt und traditionelle samenfeste Sorten verschwinden. Unter dem Dach von Kultursaat finden seit einigen Jahren neben Gemüse und Kräutern auch Blumen-zuchtprojekte statt.

Hier weiterlesen...


Meldungen
Ein neuer Apfelbaum für Ihren Garten

Die Entwicklung und Einführung von ökologisch gezüchteten Apfelsorten dauert viele Jahre. apfel:gut e. V. hat die aromatische, süß-saure und vergleichsweise robuste Sorte Wanja entwickelt. Nach der Selektion, Testung und Eintragung der Sorte, musste sie noch vermehrt werden. Jetzt steht zum ersten Mal eine größere Anzahl Bäume zum Pflanzen, auch für den Hausgarten, bereit.

Hier weiterlesen...


Meldungen
Triticale trotzt dem Sturm

Als Futtergetreide etabliert, für die menschliche Ernährung bisher aber kaum in Betracht gezogen – dabei lässt sich die Triticale (eine Kreuzung aus Weizen und Roggen) auch wunderbar zu Brot verbacken. So wird die Nischensorte Tripanem bereits als Brot-Triticale kultiviert, vermarktet und von Bäckereien zu geschmackvollen Broten verbacken. Doch nicht alle Sorten haben diese positiven Backeigenschaften, weswegen sich ein genauer Blick lohnt.

Hier weiterlesen...



Was Sie tun können
Werden Sie aktiv!

Die Arbeit der Zukunftsstiftung Landwirtschaft ist unabhängig und wird allein durch Spenden finanziert. Privatpersonen, Unternehmen und andere Stiftungen helfen so gemeinsam mit ihren großen und kleinen Spenden die Zukunft der Landwirtschaft nachhaltig und vielfältig zu gestalten.

Hier Spenden


Zukunftsstiftung Landwirtschaft in der GLS Treuhand e.V. 
Christstr. 9 | 44789 Bochum
landwirtschaft@gls-treuhand.de | Tel. 0234-5797 5172
Vereinsregister Nr. 892 beim Amtsgericht Bochum

Impressum: V.i.S d.P.: Oliver Willing
Vorstand: Nikolai Fuchs, Dr. Hermann Falk

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

GLS Treuhand e.V.
Christstr.9
44789 Bochum
Deutschland

0234 5797-5120
info@gls-treuhand.de
www.gls-treuhand.de
CEO: Dr. Hermann Falk, Nikolai Fuchs
Register: Vereinsregister Nr. 892 beim Amtsgericht Bochum
Tax ID: DE303694114